Simon Budzus gewinnt HSV Kids Cup 2015
Kinder- und Jugendfreizeit 2010 in Winterberg
Skihütte am Knoten Winter 2015
Bildrechte: www.robotic-air.de
Unser Skilift mit Loipenhaus auf dem Oberroder Knoten im Westerwald.
Die TÜV geprüfte Liftanlage leistete über 30 Jahren wertvolle Dienste
Simon Budzus bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Ewersbach
Jugend- und Familienfreizeit auf dem Feldberg
Elzer Eisstock Damen schnuppern Bundesligaluft
Eisstock-Damen des Skiclub Elz, Birgit Theis, Inge Wiegand, Ursula Jeuck und Brigitte Heene.

Über das Wochenende vom 19. bis 21.Februar 2010 machten sich 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu zwei wunderschönen Skitagen im Hochsauerland auf.

Für 2010 war dies die Alternative der Faschingsfahrt zum Feldberg. Wir wohnten in der Jugendherberge in Neuastenberg und wählten dadurch auch das Skigebiet Neuastenberg. Es ist neben Winterberg, das größte zusammenhängende Gebiet im Sauerland und erfüllte die Wünsche unserer Skifahrerherzen über alle Maßen. Der Schnee mit einer Höhe von 120 cm hätte nicht besser sein können und in der Nacht zum Sonntag sind sogar nochmals 15cm Neuschnee dazu gekommen.

Die Teilnehmer konnten sich in einem großen Funpark mit Kicker, Rail und Schanzen austoben. Die Pisten wiesen alle Schwierigkeitsgrade auf, auch wenn die Abfahrten selbst leider verhältnismäßig kurz sind.
Gleich am Freitagabend wurde die Fackelwanderung zur Skipiste gemacht. Es ist für die Jungs immer wieder toll mit einer brennenden Fackel durch den Schnee zu laufen. Wie in allen Jugendherbergen ist ab 22 Uhr Nachtruhe angesagt!

Alle, bis auf ein paar „Nachteulen“ haben dies auch eingehalten. Gleich nach dem Frühstück wurden die Ski-Pässe ausgeteilt und die Ski-Gruppen eingeteilt und los ging’s Richtung Skipiste. Dort wurden die Bretter unter die Schuhe geschnallt und alle sausten den Berg hinunter. Und dann mit dem Ankerlift wieder hoch. Blaue, rote, schwarze Pisten, alle wurden mit viel Speed befahren.

Der Pulverschnee am Sonntag hat uns alle total überrascht und es ging mit viel Geschrei und Juhu über „jungfräuliche“ Pisten den Berg runter. Heute wurden die Skilehrer unter einander getauscht. Die Mädchen Gruppe konnten am Samstag mit Claudia sportlich den Hang runter düsen und auch wieder hoch steigen, und am Sonntag wurde mit Kerstin Haltung und Stil geübt. Die Jungs haben samstags mit Stefan den Fun-Park und Wald unsicher gemacht (Vincent sind die blauen Flecken schon verheilt?), sonntags mit Udo wurde ordentlicher gefahren. Aber unsere Jüngsten, die hatten sonntags das große Los mit Stefan gezogen: Erst wurde die rote Piste runter gewedelt, und dann dreimal die Schwarze 13!!!!

Dann war dieser Skitag auch leider schon vorbei, und es ging Richtung Jugendherberge zum Umziehen, Koffer und Ski einladen. Unser Busfahrer Achim hat uns noch mal alle gelobt, dass wir pünktlich zur Abfahrt bereit waren, und unser Udo, weil wir so eine disziplinierte Gruppe waren. Alle Eltern waren froh, dass ihre Lieben gesund, heil, müde und fast sauber heim gekommen sind.

Mit einem Klick auf ein Bild, wird das Bild in einer Galerie vergrößert dargestellt. Ein Klick oben rechts auf das Kreuz schließt die Galerie. Viel Spaß!

Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010
Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010
Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010
Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010
Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010
Skifreizeit Winterberg 2010 Skifreizeit Winterberg 2010