Kinder- und Jugendfreizeit 2010 in Winterberg
Jugend- und Familienfreizeit auf dem Feldberg
Skihütte am Knoten Winter 2015
Bildrechte: www.robotic-air.de
Elzer Eisstock Damen schnuppern Bundesligaluft
Eisstock-Damen des Skiclub Elz, Birgit Theis, Inge Wiegand, Ursula Jeuck und Brigitte Heene.
Simon Budzus bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Ewersbach
Simon Budzus gewinnt HSV Kids Cup 2015
Unser Skilift mit Loipenhaus auf dem Oberroder Knoten im Westerwald.
Die TÜV geprüfte Liftanlage leistete über 30 Jahren wertvolle Dienste

Hinweis

Die neusten Mitteilungen zum Skibetrieb und Loipen finden Sie hier.

Die Eisstock-Damen des Skiclubs Elz haben die nächste Hürde auf ihrem Erfolgszug genommen: die Deutschen Meisterschaften auf den Sommerbahnen in Kühbach bei Augsburg.

Dort ließen es die Hessischen Vizemeisterinnen Brigitte Heene, Uschi Jeuck, Birgit Theis und Inge Wiegand zwar noch einmal so richtig krachen, aber mehr als Rang zwölf war diesmal nicht drin.

Sieben Mannschaften aus dem übermächtigen Bayern – hier ist Stockschießen quasi Nationalsport –, drei aus Baden-Württemberg und drei aus Hessen – neben den Elzern der RSV Wetzlar-Büblingshausen und die Spielgemeinschaft Frankfurt/Lorsbach – bildeten das Starterfeld der 13 Teams. Gespiel wurde im Modus jeder gegen jeden; das heißt, jede Mannschaft musste zwölf Spiele bestreiten. Die vier Führenden der Vorrunde spielten anschließend über Kreuz den Meister aus; doch damit hatte der SCE nichts mehr zu tun.

Gerade die Spiele gegen die Bayern und Wetzlar-Büblingshausen forderten die Elzerinnen in besonderer Weise. Trotz ansprechender Leistungen und heftiger Gegenwehr hatten sie keine Chance. Konzentration und Kondition ließen mehr und mehr nach, und zu allem Überfluss kam in entscheidenden Phasen auch noch Pech hinzu.

Nach den guten Leistungen bei den Hessenmeisterschaften hatten sich die Elzer Damen zwar einen einstelligen Platz erhofft, doch es zeigte sich, dass die Trainingsbedingungen in Elz auf nur einer Bahn für dieses Niveau nicht ausreichend sind.

„Ein gezieltes Schusstraining oder die Durchführung eigener Turniere mit Gegenbesuch sind nicht oder nur begrenzt möglich. Sie sind aber Voraussetzung, um ein so großes Turnier wie die Hessischen oder Deutschen Meisterschaften erfolgreicher bestreiten zu können“, resümierten die Elzerinnen. Im Umkreis von etwa 100 Kilometern gibt es nur drei Vereine mit größeren Stockssportanlagen und Turnierangeboten.

Schließlich hatten die Damen des Skiclubs Elz doch noch einen Grund zur Freude: Die Frauen des befreundeten Nachbarvereins RSV Wetzlar-Büblingshausen wurden Deutscher Meister auf Sommerbahnen.

Bericht in der NNP