Simon Budzus bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Ewersbach
Skihütte am Knoten Winter 2015
Bildrechte: www.robotic-air.de
Kinder- und Jugendfreizeit 2010 in Winterberg
Elzer Eisstock Damen schnuppern Bundesligaluft
Eisstock-Damen des Skiclub Elz, Birgit Theis, Inge Wiegand, Ursula Jeuck und Brigitte Heene.
Unser Skilift mit Loipenhaus auf dem Oberroder Knoten im Westerwald.
Die TÜV geprüfte Liftanlage leistete über 30 Jahren wertvolle Dienste
Jugend- und Familienfreizeit auf dem Feldberg
Simon Budzus gewinnt HSV Kids Cup 2015

Kleinarl fest in Ski Club Elz Händen.

Mehr als 130 Teilnehmer unseres Ski Clubs kehrten am letzten Tag der Weihnachtsferien aus Kleinarl im Salzkammergut zurück, wo wir zum 3. Mal unsere beliebte Ski- und Snowboard Freizeit für Familien veranstalteten. Das riesige Skigebiet der Sportwelt Amadee bekam rechtzeitig zum Wochenanfang reichlich Schnee, sodaß die Winterfreuden reichlich genossen werden konnten. Eine Ski- und Snowboardschule bot Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an, während sich die Experten auf große Touren über die 3-Täler-Schaukel bis Zauchensee machten und hierbei die heimischen Pisten des derzeit besten Skirennläufers der Welt Hermann Maier befuhren, oder auch ihre Qualitäten auf einer Geschwindigkeitsmeßstrecke verglichen.

Kleinarl 2001Im Heimatdorf der legendären Skirennläuferin Annemarie Moser-Pröll Kleinarl wohnten die Teilnehmer erneut direkt an der Liftstation im Zirbenhof und Viehhof, die wir komplett für den Ski Club angemietet hatten. Auch an Aktivitäten neben dem Skifahren mangelte es nicht. So wurde über unseren Hauswirt vom Zirbenhof Eisstockschießen angeboten und eine nächtliche Rodelpartie von einer Alm unternommen, nicht ohne vorher einen kräftigen Einkehrschwung dorthin geübt zu haben. Apropos Einkehrschwung - bei so vielen Clubmitgliedern war es natürlich nicht verwunderlich, daß man sich auch sonst zum geselligen Beisammensein immer wieder in der Heimatalm der Pröll oder im Apres-Schirm im Tal zum Absacker traf. Die Jugend besuchte einige Male die Yeti-Disco direkt an den Skihängen in Flachau.

Kleinarl 2001Einige traf es dabei besonders, verlor doch so manch einer nach kräftigem Gelage die Orientierung. Selbst gute Freunde konnten nicht zum richtigen Heimweg überzeugen und so war es kein Wunder, daß zu nachtschlafener Zeit mittels Anruf per Handy schließlich nach dem richtigen Weg gefragt wurde. Kilometerweites Abdriften vom rechten Kurs und mysteriöser Alkoholnebel im Bergtal sorgten dafür, daß die Nachfrage wo man denn sei vom Skiritter der Nacht beantwortet wurde:" Zwischen Elz und Wagrain". Am anderen Morgen war aber alles wieder gut und die Ski schon wieder gewachst für neue Abenteuer.

Auch einige Frauen des Ski Clubs unternahmen eine heimliche, konzertierte Aktion und überfielen den Oldie-Abend in der Bar "Zum Skilehrer" mit Ihrer ganzen Macht. Zwei männliche Ski Club Mitglieder wurden obendrein noch von einer weiteren Frau in diese Bar verführt, was zur Folge hatte, unmittelbar in eine Polonese eingebunden zu werden. Nur wenig später tanzten unsere Damen auf den Stühlen und kurz darauf auf den Tischen. Exotische Bauchtänze wurden gezeigt. Dies steckte die wenigen österreichischen Damen so an, daß auch sie nicht hinterm Berg halten wollten. Auf den Tischen wurde es immer enger.

Kleinarl 2001Andere schwoften mit waschbrettbäuchigen Männern beim Tanz. Einem Paparazzi von uns gelang es, von diesem Abend geheime Fotos zu schießen, die noch für manche Diskussion sorgen werden. - Ein erlebnisreicher Abend!!.

Alles in allem war es wieder eine sehr gelungene Skiwoche, bei der alles stimmte.

Kleinarl 2001Der Ski Club veranstaltet diesen Winter noch eine weitere Skiwoche in Lac de Tignes, sowie seine Fit-for-Fun Woche in Cesenatico an der Adria, die bereits im letzten Jahr großen Anklang gefunden hat. Bei dieser Aktivität in den Osterferien (Karwoche) stehen allgemeine Fitness, Radfahren und besonders Tennis im Vordergrund. Direkt neben dem Hotel werden wiederum 2 Tennisplätze angemietet, die den Teilnehmern ganztägig zur Verfügung stehen. Neben der sportliche Aktivität können sich die Teilnehmer auch wieder auf die hervorragende italienische Küche des Hotels freuen. Wer noch dabei sein will muß sich sputen, da die Anmeldefrist schon demnächst ausläuft. Interessenten können sich unter 06431 - 53326 bei Peter Lippert informieren.