Simon Budzus gewinnt HSV Kids Cup 2015
Unser Skilift mit Loipenhaus auf dem Oberroder Knoten im Westerwald.
Die TÜV geprüfte Liftanlage leistete über 30 Jahren wertvolle Dienste
Elzer Eisstock Damen schnuppern Bundesligaluft
Eisstock-Damen des Skiclub Elz, Birgit Theis, Inge Wiegand, Ursula Jeuck und Brigitte Heene.
Simon Budzus bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Ewersbach
Skihütte am Knoten Winter 2015
Bildrechte: www.robotic-air.de
Jugend- und Familienfreizeit auf dem Feldberg
Kinder- und Jugendfreizeit 2010 in Winterberg

Bei den offenen südhessischen Bezirksmeisterschaften und zwei Kids-Cup Rennen am Hochhäderich in Vorarlberg überzeugten die Teilnehmer des alpinen westhessischen Stützpunktes mit großartigen Leistungen.

Bei Nebel und gefrorener welliger Piste stand zunächst der Riesenslalom mit 27 Toren auf dem Programm. Beim Kids Cup der Schüler U 6 gewann Paul Budzus (SC Elz) das erste Rennen, im zweiten Riesenslalom fädelte das fünfjährige Nachwuchstalent ein und stürzte. Pech hatte Simon Budzus im ersten Rennen der U 10, als ihm im steilen und eisigen Starthang die Bindung aufging. Im zweiten Rennen siegte Simon und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung der Kids Cup Rennwertung des Hessischen Skiverbandes. Nachdem Trainerin Sandra Reinders (SC Aßlar) ihren Bezirkskader der Schüler erfolgreich in die Rennstrecke geschickt hatte, startete die 29-jährige nach langer Zeit wieder einmal selbst im Riesenslalom. Die Stützpunktleiterin fuhr in beiden Durchgängen die Tagesbestzeit und siegte in der Gesamtzeit von 1:19,93 Minuten vor Tina Budzus vom SC Elz, die mit einer fehlerlosen Fahrt den Doppelsieg für den heimischen Skibezirk komplettierte. Jochen Reinders (SC Aßlar) gewann die Altersklasse der Senioren in der Gesamtzeit von 1:21,01 Minuten. Bei Schneefall und gefrierendem Regen fand der Slalom am nächsten Tag in nur einem Durchgang statt. Zum Nachteil der Elzer Kinder wurden Altersklassen zusammen gefasst, so dass Paul Budzus bei den älteren U8 Schülern starten musste. Dennoch gelang ihm mit relativ geringem Zeitrückstand Platz drei und damit der Sprung aufs Siegerpodest. Einen glänzenden Slalomlauf durch die 47 Tore bot Simon Budzus in 58,36 Sekunden, gegen die Übermacht der U 12 Konkurrenten reichte es immerhin zu Platz sechs. Einen überraschenden Sieg für den SC Elz und den Skibezirk West holte dann Tina Budzus bei ihrem Sieg in der Damenklasse mit fünftschnellster Zeit aller weiblichen Rennläuferinnen in 59,42 Sekunden. Der 65-jährige Jochen Reinders verblüffte die Konkurrenten und Zuschauer an der Strecke mit einem furiosen Slalomlauf. In unglaublichen 45,48 Sekunden distanzierte der Seniorenreferent des Hessischen Skiverbandes in der Herren Altersklasse den zweitplatzierten Walter Eisenhauer vom SC Überwald um fast zehn Sekunden! Von den 61 Teilnehmern konnte am Ende nur der amtierende Juniorenweltmeister im Grasski, Marcel Knapp vom SC Unterflockenbach, die Laufzeit des Aßlarer Seniors noch knapp unterbieten.

Text: Jochen Reinders

Die erfolgreichen Rennläufer des Stützpunkt West (v.l. Simon Budzus, Caroline Köhler, Paul Budzus, Sandra Reinders, Leni Borns und Jochen Reinders)  Paul Budzus (rechts) setzte sich gegen die ältere Konkurrenz durch.