Simon Budzus gewinnt HSV Kids Cup 2015
Unser Skilift mit Loipenhaus auf dem Oberroder Knoten im Westerwald.
Die TÜV geprüfte Liftanlage leistete über 30 Jahren wertvolle Dienste
Skihütte am Knoten Winter 2015
Bildrechte: www.robotic-air.de
Kinder- und Jugendfreizeit 2010 in Winterberg
Jugend- und Familienfreizeit auf dem Feldberg
Elzer Eisstock Damen schnuppern Bundesligaluft
Eisstock-Damen des Skiclub Elz, Birgit Theis, Inge Wiegand, Ursula Jeuck und Brigitte Heene.
Simon Budzus bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Ewersbach

Hallo Ski-Haserl und Mitglieder, es ist kaum zu glauben, aber das Jahr 2000 neigt sich dem Ende zu und die Vorbereitungen für die Wintersaison 2001 laufen wieder auf Hochtouren.

Die Pitztalfahrt vom 07. – 14. Oktober 2000 war wieder ein voller Erfolg. Es hatten sich 30 Personen auf die Piste begeben. Pünktlich Freitagabends setzte der Schneefall ein und mit 1 Meter Neuschnee waren sogar Talabfahrten - laut Internet -möglich. Für die gesamte Woche stand ein toller, gutaussehender, trinkfester und tanzwütiger Skilehrer zur Verfügung. Er konnte alle Teilnehmer zu einem Carverlehrgang und die Jugendlichen zu einer Fun-Carver-Stunde überreden. Die alten Skihasen freuten sich wie die Schneekönige, „dass man nur mal mit dem Kopf wackeln muss und der Ski fährt einen Bogen“! Der Abschluß war ein langer und lauter Abend im „Hexenkessel“.

Herbst 2000Auch im September war das Loipenhaus am Knoten voll im Einsatz. Mit unserem Mitglied Olaf Wittayer vom Biwak Limburg veranstaltete wir ein Bike-Event - Mountainbike fahren vom Feinsten. Bei herrlichem Spätsommerwetter tummelten sich viele Menschen, mit und ohne Fahrrad, rund um den Knoten. Leider hatte es die ganze Woche vorher geregnet, so dass die Strecke zu einer riesigen Schlammschlacht wurde. Aber alle Achtung vor den 65 Fahrern. Bei dem Kinderrennen kam unser Heimmatador Julian Reichwein als Dritter ins Ziel. Bei den Männern und Jugendliche gewannen ganz klar die Cracks von außerhalb. Aber beim Fahrrad -Weitwurf traten dann unsere Damen an - obwohl es diesen leid tat, das schöne Kinderfahrrad durch die Gegend zuwerfen. Pommes und Wurst war an diesem Sonntag wieder heiß begehrt, dank dem Küchenpersonal. Danke an Alle, die dieses tolle Ereignis mitgestalteten.

Herbst 2000Im Sommer fuhren viele Erwachsene wieder mit beim Autofreiem Gelbachtal. Schade, dass unsere Kids diesmal nicht mitgefahren sind. Aber beim nächstenmal, gell liebe Eltern!

Herbst 200Am ersten Mittwoch nach den Herbstferien lasen die Ski-Club-Gymnastikfrauen in der Zeitung, dass an diesem besagten Tag eine „Jubiläums-Turnstunde“ statt finden soll! Die Telefonleitung lief heiß, aber keine Turnerin wusste was, wie und wo. Aber alle Frauen kamen ratlos und neugierig zur Turnstunde. Der Vorstand hatte still und heimlich eine Feierstunde im Tennishaus organisiert. Mit feierlichen Reden, kühlem Bier, ausgiebigem Essen und vielem Lobgesang verging diese besondere Turnstunde wie im Flug. Vielen Dank dem Team in der Küche und hinter der Theke.
Aber das Jubiläum geht noch weiter. Im November- einen Tag vor dem Ski-Basar- fahren die Damen mit dem Zug nach Frankfurt, um in Kultur und Wirtschaft unterwegs zu sein.

Am Samstag, den 18.Nov.2000, ist der erste Arbeitseinsatz an Oberroder Knoten. Abfahrt ist um 9.00 Uhr am Hirtenplatz. Es wird um rege Teilnahme gebeten. Für Verpflegung ist wie immer gut vorgesorgt. Auch die Damen sind im November wieder gefragt zur Grundreinigung des Loipenhauses.Herbst 200

Der Tennis-Sommer war für unsere 6 Manschaften ein toller Erfolg. In den Tennis-Bezirken und Kreismeisterschaften ist der Ski-Club Elz wieder mit vielen Kids und Jugendlichen vertreten. Udo Schäpe organisierte diesmal eine Fahrt ins Movie-World für 52 Teilnehmer, die alle der Meinung waren, das war Spitze! Ebenfalls im September waren die Clubmeisterschaften. Dank dem Talent von Udo konnte die Siegerehrung mit vielen Gewinnen geschmückt werden.

Clubmeister wurden:

Junioren Hauptrunde Junioren Trostrunde Juniorinnen Hauptrunde Knaben Hauptrunde
1. Arne Lütkefedder 1. Kevin Schneider 1. Lena Reichwein 1. Julian Reichwein
2. Thomas Erbach 2. Steffen Lippert 2. Nora Schäfer 2. Adrien Born
3. Marco Heuchemer 3. Daniel Feder 3. Sena Habib 3. Christian Simon
3. Adrien Born 3. André Wolf 3. Sanja Jahn 3. Dominik Pohl
Knaben Trostrunde Mädchen Mini Hauptrunde Mini Trostrunde
1. Christopher Zeus 1. Nora Schäfer 1. Andreas Pfeiffer 1. Florian Lauer
2. Mitja Mauch 2. Daniela Zelba 2. Benedikt Strauch 2. Jan Niklas Heiking
3. Tobias Simon 3. Julia Maus 3. Lara Habib 3. Moritz Schenk
3. Torben Tropp 3. Mareike Zimmer 3. Julian Stähler 3. Marcel Jung

Bei den kleinsten Minis gab es nur 1. Clubmeister:

Maximilian Eufinger Nicola Söhn Romy Schneider Robin Pohl Sharlene Hild Martin Rams

Danke an die Eltern, die diese Clubmeisterschaft so tatkräftig unterstützt haben.

Die Tennissaison 2000 war für die Mannschaften des Skiclub Elz äußerst erfolgreich. Im Erwachsenenbereich stiegen 2 von 3 Herrenmannschaften und die Mannschaft Herren 50+ in die Kreissklasse A auf. Herzlichen Glückwunsch!!!
Die Aufstiege wurden teils mit bemerkenswerten Ergebnissen erzielt, auf die später noch eingegangen wird. Andere Mannschaften belegten gute Mittelplätze und hätten mit etwas mehr Glück auch noch aufsteigen können. Besonders erfreulich ist der anhaltend positive Mitgliederzuwachs der aktiven Tennisspieler, was sich nicht nur an den teilweise voll belegten Plätzen, sondern auch am Clubleben und Umsatz in der Hütte bemerkbar macht. Und das Beste – der Trend hält an, da sich auch für die kommende Saison 2001 schon wieder einige neue Tennisspieler angemeldet haben. Darauf können wir deshalb besonders stolz sein, da sich in vielen anderen Clubs die Situation teilweise dramatisch verschlechtert.

Bei der Medenrunde stieg unsere 1.Herrenmannschaft um den Mannschaftsführer Stefan Eufinger in diesem Jahr nun endlich auf, nachdem man ja im letzten Jahr denkbar knapp bei einem Spiel dies genau verpaßte. Mit dabei waren: Frank Schmitt, Thomas Unterfeld, Steffen Luh, Bernd Sommerfeld, Jörg Fürstenfelder, Thomas Bausch, Heiko Nick, Marjan Jakopic und Christian Reichwein. Alle 5 Begegnungen wurden gewonnen und nur 13 Matches insgesamt abgegeben.

Die 2.Herrenmannschaft rund um den jungen, neuen Teamkapitän Arne Lütkefedder stieg ebenfalls auf und das mit einem sensationellen Ergebnis, da man bei allen 4 gewonnenen Begegnungen nur gerade mal 2 einzelne Matches in der ganzen Runde verlor!!! Mit Arne kämpften hauptsächlich: Werner Englisch, Jochen Kaiser, Andre Laux, Achim Söhn, Adrien Born und Thomas Erbach.

Die 3. Herrenmannschaft rund um den Teamchef Kai Diefenbach, die ja ohne jegliche Illusionen in diesem Jahr zum ersten Mal eine Medenrunde bestritt, hat sich mehr als wacker geschlagen. Obwohl immer wieder Spieler an die 1. oder 2.Mannschaft abgegeben werden mußten, konnten 2 Spiele gewonnen und punktgleich mit dem Dritten der 4.Platz belegt werden. Alle Achtung!! Mit Kai spielten: Bernd Ebel, Bernd Ibel, Andreas Köppler, Sven Ewen, Udo Wagner, Michael Zimmer undJulian Reichwein.

Bei den Damen war das Pech bei manchen Spielen diesmal nicht weit. So gingen durch unglückliche Umstände 2 Spiele 4:5 verloren, da bei den Doppeln nicht mit voller Mannschaft angetreten werden konnte. So konnte nur ein Spiel gewonnen werden, was den 4. Tabellenplatz einbrachte. Mit Rebecca Schenk spielten: Tina Berneiser, Tina Tschernich, Jana Hölter, Bärbel Schmitt, Steffi Müller, Lena Reichwein, Uli Berneiser-Ebel und Sahra Brod.
Erfolgreich in allen 7 Spielen dagegen die neue Mannschaft Herren 50+rund um den Mannschaftsführer Karl-Heinz Müller. Bei 52 gewonnenen Matches wurden nur 11 verloren. Entscheidend war hier, daß der Mitfavorit Löhnberg mit 5:4 geschlagen wurde, übrigens ein dramatisches Match, das im letzten Doppel im Tie Break durch Werner Wittayer und Manfred Noll gewonnen wurde!! Außerdem spielten mit:
Bodo Fender, Hermann Schneider, Axel Hölter, Thomas Reichwein und Jupp Luchesi.
Ebenfalls sehr erfolgreich hielten sich die Herren 60+, die neu formiert und dezimiert im Bezirk A mit einem achtbaren 4. Platz aus der Saison gingen. Hierbei stellte man sogar dem hohen Favoriten Obermörlen ein Bein, so daß dieser seine Titelambitionen begraben mußte. Mit Joe Roos zusammen kämpften: Helmut Eufinger, Branco Baskot, Felix Borchert, Manfred Peter, Albert Becker und Walter Schmidt.
Alle Mannschaften bleiben in der nächsten Saison bestehen. Durch weiteren Zuwachs könnte das Potential sogar noch größer werden und die Chance zum weiteren Aufstieg durchaus realistisch sein. Eventuell machen wir auch eine neue Jungsenioren-Mannschaft auf.
Auch die Clubmeisterschaften waren wieder ein toller Erfolg. Viele Teilnehmer, spannende Kämpfe und strahlende Sieger, die schöne Preise entgegennehmen konnten. Clubmeister des Jahres 2000 wurden: Arne Lütkefedder, Ute Söhn, Thomas Bausch und Heiko Nick, sowie Ute und Achim Söhn.

Alle Mitglieder möchten wir nochmals darauf aufmerksam machen, dass sowohl für die Fahrt zur Meyer-Werft nach Papenburg am Wochenende des 25./26.November, wie auch für die Skiwoche der Familienfreizeit in Kleinarl vom 06.-13.Januar 2001 noch wenige Zimmer frei sind. Interessierte sollten sich umgehend mit Klaus-Peter Lippert, Tel: 06431/53326 oder Thomas Reichwein, Tel: 06431/95500 in Verbindung setzen. (Ausschreibungen ggf. nochmals anfordern), da wir die restlichen Zimmer aus dem Kontingent sonst zurückgeben müssen. Fragt deshalb auch noch mal Eure Bekannte und Freunde, ob jemand noch mit dabei sein möchte!

Endgültiger Meldeschluß für Papenburg ist schon der 08. November 2000, für Kleinarl der 15.November 2000!!!

Bitte beachtet auch die beigefügte Ausschreibung für die Skiwoche in Canazei/Südtirol

(Faschingswoche vom 24.02. – 03.03.200) Auch hier ist der Meldeschluß schon am 15. November 2000!!!

Weiterhin haben wir eine Ausschreibung für unsere 2. Fit-for-Fun-Woche in Cesenatico an der Adria (Karwoche) dieser Info beigefügt. Meldeschluß ist hier Ende Januar 2001, bzw. vorher falls ausgebucht ist. Wegen des großen Erfolges im letzten April und der großen Nachfrage, haben wir das Zimmerkontingent erhöht. Wer dabei sein will, sollte trotzdem nicht zu lange warten.

Wie wir bei den kurzfristigen Angeboten gemerkt haben, kann es sehr vorteilhaft sein, wenn wir von unseren Clubmitgliedern die Email Adresse kenne. Bitte gebt Eure Adressen über unsere

Homepage : www.ski-club-elz.de bekannt. Wir versorgen Euch dann umgehend mit interessanten Neuigkeiten.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Familienangehörigen einen schneereichen Winter, eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2001.


Euer Vorstand