Jugend- und Familienfreizeit auf dem Feldberg
Simon Budzus gewinnt HSV Kids Cup 2015
Elzer Eisstock Damen schnuppern Bundesligaluft
Eisstock-Damen des Skiclub Elz, Birgit Theis, Inge Wiegand, Ursula Jeuck und Brigitte Heene.
Unser Skilift mit Loipenhaus auf dem Oberroder Knoten im Westerwald.
Die TÜV geprüfte Liftanlage leistete über 30 Jahren wertvolle Dienste
Skihütte am Knoten Winter 2015
Bildrechte: www.robotic-air.de
Simon Budzus bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Ewersbach
Kinder- und Jugendfreizeit 2010 in Winterberg

Archiv 2000

Hallo Ski-Haserl und Mitglieder, es ist kaum zu glauben, aber das Jahr 2000 neigt sich dem Ende zu und die Vorbereitungen für die Wintersaison 2001 laufen wieder auf Hochtouren.

Apropos feiern - hier setzen alle 3 Herren-Mannschaften absolut neue Maßstäbe, die wir, wenn überhaupt nur in ähnlichem Ausmaß, seit Jahrzehnten nicht mehr auf unserer Tennisanlage hatten. Jeder Sieg wird ausgiebig gefeiert, spirituelles fließt in Strömen, gesangliche Qualitäten werden ständig geprüft und besonders die Spielerinnen unserer Damen-Mannschaft werden Ball für Ball beklatscht und angefeuert. Eine Atmosphäre fast wie beim Davis-Cup. Man hat schon Leute gesehen, die vor Erschöpfung eine Ruhepause auf der Bank vor den Duschkabinen nehmen mußten.

Neben dem Sport auch soziale Aktivität. Viel Lob gab es von offizieller Seite für den Elzer Ski-Club in der Jahreshauptversammlung im Hotel Schäfer unter anderem vom Sportkreisvorsitzenden Hermann Klaus und dem neuen Elzer Ersten Beigeordneten Reinhold Schmidt. Beide hoben die gute Jugendarbeit und vor allem die Eigenleistung der Mitglieder hervor.

Frühjahr 2000, die Jahrtausendwende haben wie geschaft.

 

Cesenatico-Reisende in Maranello-Ferrari-Dorf. Nach ein paar Tagen, als einige Radfahrern das Hinterteil merkten - und Tennisspieler die Arme nicht mehr heben konnten, fuhren zwei Autos mit Ferrarifans Richtung Maranello. Es war eine sehr lange, aber auch eine interessante Fahrt durch das schöne Italien. Endlich sahen wir überall rote Fahnen, die im frischen Wind wehten. Wir mussten lange suchen, um den Eingang der „Galleria Ferrari" zu finden.